Pressemeldungen (6)

Am vergangenen Freitag kamen die Führungskräfte der Ratzeburger Blaulichtroganisationen zu einem Arbeitstreffen zur Vorbereitung der nächsten Zeit und der kommenden Feiertage zusammen. Die aktuelle Lage wurde beurteilt, die Einsatzpläne überprüft, aktuelle Infos ausgetauscht und sich gemeinsam beraten.

Seit vielen Jahren pflegen Feuerwehr, Polizei, DLRG, Rettungsdienst und THW in Ratzeburg eine sehr innige Zusammenarbeit, in der man sich hilft, wo man nur kann. Egal ob hauptberuflich oder ehrenamtlich, alle Einsatzkräfte stehen für die Bürger in Ratzeburg und dem Kreis Herzogtum Lauenburg 24h am Tag und 7 Tage die Woche parat, um Hilfe zu leisten, wo Hilfe gebraucht wird!

In den letzten Jahren konnte die Weihnachtszeit auch für die Mitglieder der Blaulichtorganisationen genutzt werden, um inne zu halten und sich auf das vergangene Jahr zu besinnen. Auf den Weihnachtsmärkten oder auch bei anderen Veranstaltungen waren die Blaulichtorganisationen präsent - All dieses ist im Moment nicht möglich und so möchten wir auf diesem Wege den Bürgern unsere Weihnachtsgrüße zukommen lassen und eine Bitte los werden.

Wir bitten die Bürger in Ratzeburg, die Abstandsregeln zu wahren, Masken zu tragen, die Kontakte zu reduzieren und die Hygieneregeln einzuhalten. Mit Blick auf Sylvester gelten diese Regeln insbesondere und wir bitten auf den Gebrauch von Feuerwerkskörpern zu verzichten und evt. zusätzliche Regelungen auch einzuhalten. Jeder Einsatz den wir z.B. an Sylvester mehr fahren müssen aufgrund einer Verletzung durch Feuerwerkskörper, birgt auch eine höhere Gefahr für uns Einsatzkräfte. Außerdem bitten wir an das Krankenhauspersonal zu denken, die gerade jetzt schon sehr viel zu tun haben und keine Böllerverletzungen zusätzlich behandeln sollten.

Wir versprechen, Feuerwehr, Polizei, DLRG, Rettungsdienst und THW stehen jedem Bürger zur Verfügung egal ob Feiertag oder Werktag, egal ob Tag oder Nacht. Die Corona Pandemie verlangt uns allen viel ab und macht es im Moment für die Einsatzkräfte noch schwieriger als sonst. Gerade wir als Blaulichtorganisationen sind immer gefordert, stehen vorne in der ersten Reihe und doch geschieht dieses fast immer alles ehrenamtlich und neben dem eigentlichen Beruf.

Mit unserem kleinen Weihnachtsgruß vom Ratzeburger Marktplatz wünschen wir jedem Bürger in Ratzeburg und dem Kreis Herzogtum Lauenburg besinnliche und frohe Weihnachten, ruhige Tage zwischen den Jahren und einen guten Start ins neue Jahr 2021. Wir wünschen allen Gesundheit und Kraft die bestehende Situation zu meistern – im Notfall sind wir über die Notrufnummern 110 und 112 zur Stelle!

Gleichzeitig sagen wir auch ganz laut Danke an alle die, die uns unterstützen oder sich selbst für das Gemeinwohl engagieren! Gerade in diesen Zeiten sind wir nur gemeinsam stark - für Ratzeburg!

Schöne Feiertage!

(in der Reinfolge vom Foto)

Technisches Hilfswerk Ratzeburg

Polizei Ratzeburg

Freiwillige Feuerwehr Ratzeburg

Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Ratzeburg

Rettungsdienst Kreis Herzogtum Lauenburg

Es ist schon lange, sehr lange Tradition, dass auf einem See in der Kreisstadt Ratzeburg ein schwimmender Tannenbaum steht.

So auch in diesem Jahr.
Pünktlich am Samstag vor dem 1. Advent bauten einige fleißige Helfer des Technischen Hilfswerk (THW) Ratzeburg wieder das Gestell eines Tannenbaum zusammen und verankerten diesen Ponton auf dem Stadtsee in der Ratzeburger Innenstadt.

Jeder der jetzt über den Königsdamm kommt und diejenigen die über den alten Bahndamm gehen, sehen in diesen Tagen den Baum und einen blauen Stern leuchten.

Wann genau diese Ideen zum schwimmenden THW-Baum geboren wurde, ist nicht bekannt. Aber hauptsächlich daran beteiligt war unser Bürgervorsteher Ottfried Feußner.
Der meinte, die Fachleute für technische Hilfe aus dem Ortsverband Ratzeburg könnte so etwas bauen.
Natürlich lag es dann nahe, dass dieser Tannenbaum schwimmt, denn das THW aus Ratzeburg verfügt in seiner Fachgruppe Wassergefahren über das nötige Wissen und Können im und am Wasser.

Interesse geweckt, solche oder ähnliche Ideen in die Tat umzusetzen, Menschen in Not zu helfen, im Team zu arbeiten und dabei Kameradschaft und Dankbarkeit zu erleben –
Sei dabei, komm zum THW!

Meldet Euch persönlich jeden Dienstag ab 19:00 Uhr im Ortsverband des Technischen Hilfswerk Ratzeburg, Pillauer Weg in 23909 Ratzeburg.

DEINE ZEIT IST JETZT.

Du hast schon immer mit dem Gedanken gespielt, dich ehrenamtlich zu engagieren? Du bist technikbegeistert und ein Teamplayer? Dich bringt nichts aus der Ruhe? Geht nicht, gibts nicht.

Dann komm' in unser Team voller Technik, Herausforderungen und Engagement. Bei uns kann jede und jeder durchstarten - vom Schüler bis zum Rentner, von der Bürokauffrau bis zum Handwerker.

Neugierig geworden? Dann schreibe uns JETZT an oder komm' vorbei, jeden Dienstag in der ZEIT von 19 Uhr bis 21 Uhr.

So, 22.03.2020

Aktuelle Information

geschrieben von

Die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk auch THW genannt ist die Zivil- und Katastrophenschutzbehörde des Bundes, die von 80.000 ehrenamtlichen Kräften getragen wird. Sie wird durch hauptamtliche Mitarbeiter unterstützt. Das Technische Hilfswerk trägt seinen Teil dazu bei, dass die Staats- und Regierungsfunktionen auch bei einer weiteren Ausweitung der Virusinfektionen aufrechterhalten werden können.

Die Gesundheit unserer Einsatzkräfte ist von entscheidender Bedeutung für die Einsatzbereitschaft unseres Ortsverbandes. Aufgrund der Lageentwicklung sind alle Ausbildungsdienste und Jugenddienste abgesagt bis auf Weiteres abgesagt.

Wenn Sie Interesse haben, sich im THW zu engagieren, können Sie einfach uns eine E-Mail senden. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aufgrund der jetzigen Lage, zurzeit keine Interessentin oder Interessenten im Ortsverband begrüßen können.

Sie können weiterhin unsere Internetseite besuchen und sich über die Arbeit und Aktivitäten des THW-Ortsverbandes informieren.

So, 15.03.2020

Absage Jahreshauptversammlung

geschrieben von

Liebe THW Kameradinnen, liebe THW Kameraden,
sehr geehrte Mitglieder THW Helfervereinigung Ratzeburg e.V.,
aus aktuellem Anlass hat der Vorstand entschieden, dass unsere geplante Jahreshauptversammlung auf unbestimmte Zeit verschoben wird.

Ich möchte betonen, dass die Verlegung eine reine Vorsichtsmaßnahme ist, um einer weitere Verbreitung bzw. einer Ansteckung durch den Corona Virus entgegenzuwirken. Zugebener Zeit werden wir dann selbsverständlich wieder fristgerecht einladen.
 

Vielen Dank für Euer/Ihr Verständnis für die von uns getroffene Entscheidung.

Mit kameradschaftlichen Grüßen
 
Torsten Schröder

1. Vorsitzender THW Helfervereinigung Ratzeburg e.V.

Mo, 30.12.2019

Neues Stromaggregat erhalten

geschrieben von

Am 29. November 2019 hat der THW-Ortsverband Ratzeburg ein Stromaggregat erhalten. Das im Rahmen der THW-Jahresabschlussfeier übergebene Großgerät wurde aus Bundesmitteln finanziert. An der Veranstaltung nahmen neben Mitgliedern des THW auch Vertreter weiterer Katastrophenschutz-Organisationen sowie Gäste aus der Stadt und dem Kreis Herzogtum Lauenburg.

„Das Beschaffungsprogramm für Notstromaggregate (50 kVA) wurde mit dem Bundeshaushalt 2020 fortgesetzt und vollständig ausfinanziert (33,5 Millionen Euro / 2020–2023). Als Resultat werden am Ende alle 668 Ortsverbände über ein eigenes Notstromaggregat verfügen. Es ist erfreulich, dass der Einsatz der ehrenamtlich engagierten Helferinnen und Helfer unterstütz wird.“ erklärte erfreut die SPD-Bundestagsabgeordnete Nina Scheer, die das Aggregat an das THW Ratzeburg übergab.

Darüber hinaus wurden mit dem neuen Haushalt dem THW bundesweit zusätzliche Sachmittel in Höhe von 10 Millionen Euro zugebilligt. In Ergänzung zu einem bestehenden und einem geplanten „Bereitstellungsraum“ wurden mit dem Bundeshaushalt 2020 weitere 2,5 Millionen Euro für die Beschaffung von zwei weiteren Bereitstellungsräumen beschlossen, so dass das THW bei Großeinsätzen künftig in allen vier Himmelsrichtungen noch besser aufgestellt ist. Zur Etablierung der dafür notwendigen neuen IT-gestützten Einsatzkoordinierung werden bis 2024 fünf Millionen Euro bereitgestellt.

Der Bund unterstützt die ehrenamtliche Arbeit der THW-Ortsverbände vor Ort mit 6,68 Millionen Euro (im Schnitt erhält dadurch jeder Ortsverband 10.000 Euro zusätzlich).

Link zu Artikel: https://www.nina-scheer.de/nina-scheer-bei-jahresabschlussfeier-des-thw-ratzeburg/

Foto (Rechte: Caroline Bitterhoff) v.l.n.r.: Andreas Timmermann, THW-Ortsbeauftragter Ratzeburg, Nina Scheer, MdB, Michael Labonte, Leiter THW-Regionalstelle Lübeck